Finca-Andaluz

Darum ist – und bleibt – Reiten eine Schule der Menschlichkeit!


Zirzensische Lektionen richtig trainieren

hier findet ihr eine kleine Reihe von Anleitungen wie ihr auch eurem Pferd zirzenische Lektionen beibringen könnt. Gerne stehe ich euch auch mit meiner Hilfe zur Verfügung. Einfach eine Email schreiben oder wenn Ihr aus Hamburg und Umgebung kommt können wir eine Trainingseinheit vereinbaren.

Kompliment

Was braucht ihr?
Trense, Longe, Touchiergerte, einen Arbeitsplatz mit weichem Untergrund (damit sich das Pferd beim Knien nicht verletzt!)

Wie gehe ich vor?
Zuerst das Pferd an Leckerlis zwischen den Vorderbeinen gewöhnen ( Vorübung: Verbeugung!). Findet das Pferd das Leckerli zuverlässig, dann kann man zur nächsten Stufe weitergehen.
Das Pferd möglichst breitbeinig aufstellen, damit es genügend Stabilität/Gleichgewicht für die Lektion hat.
Dann stellt man sich z.B. links neben das Pferd, und gibt das Kommando für das Kompliment (z.B. "Kompliment"), zum Pferdekopf schauen und mit der linken Hand den Pferdefuß anwinkeln und mit der rechten Hand ein Leckerli zwischen den Vorderbeinen reichen. Wenn sich das Pferd danach bückt, gleich belohnen!
Das Pferd wird nun weiter und weiter hinuntergelockt, bis das Vorderfußwurzelgelenk und das Röhrbein dem Boden nahe kommen und als Endergebnis schließlich berühren. Dabei das Vorerfußwurzelgelenk möglichst senkrecht abstellen, da das Pferd sich nur so gut abstützen kann, sonst wird es wahrscheinlich gleich wieder aufspringen!
Wenn das Pferd sich zum ersten mal auf dem Bein niedergelassen hat, sofort für den Tag aufhören und loben, loben, loben!
Wenn diese Übung zuverlässig und konstant klappt, dann könnt ihr zum nächsten Schritt weitergehen. Hier wird das Pferd dazu aufgefordert ins Kompliment zu gehen, bekommt jetzt aber erst die Belohnung, wenn es wieder steht. Wenn es vorher unaufgefordert aufsteht, bekommt es keine Belohnung und muss sich erneut niederknien und wird ganz deutlich aufgefordert aufzustehen.
Abschließend muss man das Pferd daran gewöhnen, ohne die helfende Hand auszukommen und trotzdem die Lektion richtig auszuführen. Hierfür wird das Röhrbein des Pferdes angeklopft und sobald es das Bein hebt, nimmt man das Bein in die Hand und führt es nach unten, wie gewohnt. Man geht dann dazu über, immer weniger mit der Hand zu helfen.
Am Ziel ist diese Lektion, wenn das Pferd ohne Hilfe, nur durch verbale Aufforderung hinkniet und solange unten bleibt, bis man es wieder zum Aufstehen auffordert.

 

 

 

 

Knien

 

Bei dieser Lektion stützt sich das Pferd auf beiden Karpalgelenken ab. Diesen Bewegungsablauf findet man bei Pferden, wenn sie sich ablegen wollen. Deshalb ist diese Lektion die Vorübung (neben der "Bergziege") zum Abliegen!

Was braucht ihr?
Unbedingt einen weichen Boden auswählen (ohne Steinchen etc.); Halfter oder Trense; Gerte und Leckereien

Wofür ist die Übung gut?
Gymnastizierung; Vertrauensarbeit; Vorübung zum Abliegen

Wie gehe ich vor?

Das Pferd sollte bei dieser Übung bereits das Kompliment auf beiden (!) Beinen sicher beherrschen und beliebig lange unten bleiben. Diese Lektion kostet das Pferd wesentlich mehr Überwindung als beim Kompliment, da es sich in eine abhängige Position begibt und seinen Fluchtreflex für diesen Moment unterbinden muß.

Zu Beginn laßt ihr das Pferd das Kompliment auf einer Seite machen. Hat es sich unten niedergelassen, muß das andere Bein mit der Gerte touchiert werden. Meist begreifen die Pferde schnell, dass sie auch das andere Bein abwinkeln sollen. Falls das Pferd Schwierigkeiten hat, kann man auch mit der Hand nachhelfen.

Ist das Pferd nun endlich unten angelangt, kann man es mit einem Leckerlie eine Weile vom Aufstehen ablenken. Anschließend das Kommando zum Aufstehen geben. Viele Pferde bleiben zu Beginn leichter unten, wenn man selbst in die Hocke geht.

Hat das Pferd die Lektion begriffen, wird es meist gleichzeitig mit beiden Beinen einknicken, da dies wesentlich einfacher für das Pferd ist, als jedes Bein einzeln abzuwinkeln.

 

 

Liegen

Zubehör:
Wie beim Kompliment

Vorgehen:
Das Pferd muss die Lektion
Knien sicher beherrschen. Als nächstes bringe Deinem Pferd bei, jedes Hinterbein auf Touchieren mit der Gerte hin zu heben. Dabei gehe am besten wie beim spanischen Schritt vor.
Als nächstes lasse Dein Pferd zunächst knien. Wichtig hierbei: auf die Seite stellen, auf die das Pferd sich legen soll, sonst werden Sie möglicherweise von den Beinen getroffen!
Soll es sich auf die rechte Seite legen, dann drehe seinen Kopf nach links, um ihm so das Hinlegen zu erleichtern (beim Ablegen links, den Kopf entsprechend auf die andere Seite legen).
Touchiere nun die Hinterbeine. Dein Pferd sollte sich nun nach einigen Versuchen hinlegen.
Sobald das Pferd liegt, muss es häufiger belohnt werden, damit es nicht in Versuchung gerät, gleich wieder aufzustehen.
Diese Übung setzt ein extremes Vertrauen des Pferdes in seinen Trainer voraus, da es aus dieser Position nicht schnell fliehen kann!

 

 

Sitzen

Was braucht ihr?
Trense, Longe, Touchiergerte, evtl. Leckerli, weicher Hallenboden erforderlich!

Wie wird es gemacht?
Diese Lektion wird aus dem
Liegen abgeleitet. Sie ist extrem schwer, weil das Sitzen nur ein kurzer Moment im Bewegungsablauf des Aufstehens ist. Deshalb muss das Pferd extrem langsam und entspannt mit dem Aufstehen beginnen, damit man es im richtigen Moment in der Bewegung bremsen kann.

Ein Kommando wie "ruhig" oder "bleib liegen" sollte ihm bereits vertraut sein.
Wenn das Pferd auf der rechten Seite liegt, muss der Kopf nach links gehalten werden. Damit das Pferd nicht zu schnell aufsteht, kann man vorsichtig das linke Vorderbein nach vorne ziehen. Dadurch ist ihm beim Aufstehen die Schulter im Weg und es kann nicht plötzlich aufstehen.


Bleibt das Pferd ruhig, ziehen sie auch das andere Bein nach vorne und versuchen Sie mit leichtem Druck an der Brust das Pferd langsam aufzurichten.
Gleichzeitig das Kommando "Sitz", als auch die Beruhigung "ruhig" wiederholen.

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!